Menu

Mit Hilfe einer vorausschauenden Vermögens- und Familienkultur lässt sich ein gemeinsames Verständnis schaffen, das Stabilität mit sich bringt.

Die Ansichten, wie Familienvermögen eingesetzt, verwendet und weitergegeben werden soll, sind so unterschiedlich wie die Familien und ihre Mitglieder selbst. Familienkultur bewirkt, dass sich eine Familie bewusst und konstruktiv mit Fragen auseinandersetzt, die eine Familien- und Vermögensführung betreffen:

  • Wohin wollen wir uns als Familie entwickeln?
  • Welche Erwartungen an das Familienvermögen bestehen?
  • Welche Werte sind der Familie wichtig?
  • Wie sollen neue Familienmitglieder integriert werden?

Wie die von uns entwickelte Grafik verdeutlicht, stellt die Familienkultur gerade für weit verzweigte, grössere Familien einen wegweisenden Ordnungsrahmen für eine wertorientierte Familien- und Vermögensführung dar. Sie lässt eine generationenübergreifende Kompetenz im Umgang mit Vermögen heranreifen. Damit wird der wesentliche Grundstein für materielle Sicherheit gelegt.